Abstrakte Darstellung Skyline Gemeinde Leupoldsgrün

Öffnungszeiten & Kontakt

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

08.00 - 12.00 Uhr

14.30 - 18.00 Uhr

08.00 - 12.00 Uhr

14.30 - 18.00 Uhr

08.00 - 12.00 Uhr

Aktuelles & Nachrichten

Wertvolle Arbeiten zur Dorfgeschichte

Veröffentlicht am 13.01.21

Wertvolle Arbeiten zur Dorfgeschichte

Die Chronik zu „650 Jahre Lipperts“ wird wertvolles Standardwerk

 

In den vergangenen Jahren hat sich Dr. Rainer Gill historisch enorm um die Gemeinde Leupoldsgrün und seinen Ortsteil Lipperts, welcher vor der Gebietsreform eine eigenständige Gemeinde war, verdient gemacht. Nach den Büchern über die alte Lippertser Dorfschule und die ehemalige Oberfränkische Genossenschaftsweberei (später Meiko) in der heutigen Ortsmitte folgte nun nach vier Jahren aufwändiger Recherche das Gesamtwerk zur Chronik über „Lipperts“. Die erstmalige urkundliche Erwähnung (1371) jährt sich in diesem Jahr zum 650. Mal, was einen weiteren Grund zum Feiern darstellt.

In den „Beiträgen zur Geschichte seines Heimatdorfes“ geht Rainer Gill auf fast 600 Seiten auf diese ein. Nach einem ersten Überblick und Ausführungen zur Siedlungsgeschichte von Co-Autor Adrian Roßner und zu den Ortsnamen von Dr. Joachim Andraschke folgt ein Abriss über die Herren von Lipperts. Anschließend gibt Rainer Gill detaillierte und spannende Einblicke in die verschiedenen Hofgeschichten und die allgemeine Dorfgeschichte. Einige Familien prägten den Ort über Jahrhunderte und manche Gebäude, Institutionen und Veranstaltungen hatten und haben ihren festen Platz im Dorfleben. Ein Kapitel über die Leupoldsgrüner Kirchengeschichte von Robert Knieling und die Lippertser Vereine komplettieren das Werk. Der umfangreiche Anhang lädt noch einmal zusätzlich zum Blättern, Schmökern, Erzählen und Staunen ein.

Ein insgesamt sehr empfehlenswertes, interessantes und auch für die Leupoldsgrüner Geschichte bedeutendes Werk ist Dr. Rainer Gill hier gelungen. Durch seine unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden konnte dadurch ein wichtiger Baustein des kollektiven Gedächtnisses der Leupoldsgrüner und Lippertser Bürgerinnen und Bürger geschaffen werden. Die Gemeinde Leupoldsgrün dankt Dr. Rainer Gill für seine einzigartige Arbeit aufrichtig und erkennt seine Verdienste um die Dorfgeschichte seiner Heimat an.

Das Buch zur Dorfgeschichte von Lipperts kann zum Preis von 55,00 Euro im Leupoldsgrüner Rathaus oder direkt bei Herrn Dr. Gill erworben werden. Für die Aushändigung im Rathaus ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung (Tel. 09292 415) aufgrund der Corona-Pandemie zwingend erforderlich.

 

Bildunterschrift Gruppenbild: Als Dr. Rainer Gill im Dezember 2020 sein neues Buch zur Dorfgeschichte von Lipperts vorstellte, waren auch einige der Co-Autoren sowie die Bürgermeisterin anwesend. Von links: Bürgermeisterin Annika Popp, Robert Knieling, Dr. Rainer Gill, Alfred Habicht, Dr. Joachim Andraschke, Kreisarchivpfleger Adrian Roßner. 

Bildunterschrift Portrait Gill (blaues Buch): Geboren, aufgewachsen und als Sohn des ehem. Dorfschullehrers Andreas Gill fühlt sich der Autor Dr. Rainer Gill besonders mit Lipperts verbunden.

Bildunterschrift Portrait Andraschke (beiges Buch): Dr. Joachim Andraschke fertigte 2018 im Auftrag der Gemeinde Leupoldsgrün ein ortsnamenkundliches Gutachten für Leupoldsgrün und Lipperts an, welches die ersten urkundlichen Erwähnungen (Leupoldsgrün 1335 und Lipperts 1371) bestätigte. Dieses Werk liegt im Rathaus zur Einsicht bereit und kann auch in kleiner Stückzahl ausgegeben werden.  

 

Gemeinde dankt den Sterne-Spendern

Veröffentlicht am 12.01.21

Gemeinde dankt den Sterne-Spendern

In der letzten Adventszeit hat die Gemeinde Leupoldsgrün neue Weihnachtsbeleuchtung für die öffentlichen Plätze in Form von Sternen angeschafft. Diese ließen den Rathausplatz, den Anger und die Parkstraße in weihnachtichem Glanz erstrahlen. Dankenswerterweise haben sich Spender gefunden, die den Kaufpreis (je 200€) eines oder sogar mehrerer Sterne übernommen haben. Von den 12 Sternen konnten somit 9 Sterne mit Spenden finanziert werden.

Die Gemeinde dankt folgenden Spendern: Altbürgermeister Werner Pfeifer, Robert Knieling, das Bürgerforum, Christian Lange, die Freien Wähler, der CSU-Ortsverband, die Sprudelkiste (Günther Löhner) und Erste Bürgermeisterin Annika Popp.

 

Bildunterschrift - von links nach rechts: Bürgermeisterin Annika Popp, Christian Lange, Robert Knieling, Thorsten Pechstein und Günther Löhner

Neue Mitarbeiter der VG Schauenstein

Veröffentlicht am 12.01.21

Neue Mitarbeiter der VG Schauenstein

Zum Jahresanfang begannen zwei neue Mitarbeiter ihre Arbeit bei der Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein und komplettieren nun das motivierte Team, das sich um die Belange der beiden Mitgliedsgemeinden Stadt Schauenstein und Gemeinde Leupoldsgrün kümmern. Herr Marco Ordnung (links im Bild) wird als neuer Leiter der Finanzverwaltung agieren, Frau Nicole Drechsler (rechts im Bild) unterstützt die Bauabteilung bei den vielen aktuellen Projekten.

Sowohl die Gemeinschaftsvorsitzende und Bürgermeisterin der Gemeinde Leupoldsgrün Annika Popp als auch der stellvertretende Gemeinschaftsvorsitzende und Bürgermeister der Stadt Schauenstein Florian Schaller begrüßten beide aufs Herzlichste und wünschten einen guten Start am neuen Arbeitsplatz.

Bekanntmachung Sitzung am 15.01.2021

Veröffentlicht am 08.01.21

Bekanntmachung Sitzung am 15.01.2021

Am Freitag, 15. Januar 2021 findet um 18:30 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ausschusses für besondere Situationen im Feuerwehrhaus Leupoldsgrün statt

Tagesordnung - Öffentliche Sitzung

1.         Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung
2.         Protokollgenehmigung des öffentlichen Teils der Sitzung des Ausschusses für besondere Situationen vom 18.12.2020
3.         Antrag der Freiwilligen Feuerwehr Lipperts der Gemeinde Leupoldsgrün bezüglich einer Kinderfeuerwehr ab 01.11.2020
4.         Informationen
           

Gemeinde Leupoldsgrün

Annika Popp
Erste Bürgermeisterin

Bekanntmachung Bebauungsplan "Schwagerholz"

Veröffentlicht am 08.01.21

Bekanntmachung Bebauungsplan "Schwagerholz"

Bekanntmachung des Satzungsbeschlusses für den Bebauungsplan für das Allgemeine Wohngebiet "Schwagerholz" in der Gemeinde Leupoldsgrün:

 

Bürgerbus eingestellt

Veröffentlicht am 21.12.20

Bürgerbus eingestellt

Der Bürgerbusverkehr in Leupoldsgrün ist bis auf Weiteres eingestellt.

Wertstoffhöfe weiterhin geöffnet

Veröffentlicht am 15.12.20

Wertstoffhöfe weiterhin geöffnet

Die Wertstoffhöfe in Stadt und Landkreis Hof, die Problemabfallsammelstelle am Wertstoffhof Hof sowie das AbfallServiceZentrum Silberberg haben trotz Lockdown weiterhin zu den normalen Zeiten geöffnet, um die Entsorgungssicherheit zu erhalten. Auch das Wertstoffmobil ist weiter auf Tour. Allerdings wird gebeten, die Einrichtungen nur bei dringend notwendigen Entsorgungen anzufahren. Aufgrund von Zugangsbeschränkungen kann es zu Wartezeiten kommen. Beim Besuch ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen und ein Abstand von zwei Metern einzuhalten. 

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass grundsätzlich nur Bürger, die ihren Wohnsitz in Stadt und Landkreis Hof haben, anlieferberechtigt sind. Es wird gebeten einen Ausweis mitzuführen.

Aufgrund von Krankheitsausfällen etc. kann es kurzfristig zu Änderungen kommen. Der AZV bittet daher aktuelle Hinweise auf der AZV-Internetseite (www.azv-hof.de) zu beachten und den Newsletter zu abonnieren, um stets zeitnah über Änderungen informiert zu sein.

Die AZV-Verwaltung am Kirchplatz 10 in Hof ist für den Publikumsverkehr bis auf weiteres geschlossen. Es wird gebeten telefonisch (09281/725995) oder per Mail (info(at)azv-hof.de) Kontakt mit der Verwaltung aufzunehmen und Termine abzusprechen.

Die Abfuhr der Restmüll-, Papier- und Biotonne findet nach Plan statt, ebenso die Sperrmüllabfuhr im Landkreis Hof und in der Stadt Hof.

Für dringende Entsorgungen bleiben die Kompostplätze geöffnet. Auch dort sind die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. www.azv-hof.de

Spenden für weihnachtliches Dorfleben

Veröffentlicht am 09.12.20

Spenden für weihnachtliches Dorfleben

Vieles ist momentan durch die Corona-Pandemie nur eingeschränkt möglich, doch an weihnachtlichter Beleuchtung und gespendeten Bäumen dürfen wir uns auch weiterhin uneingeschränkt erfreuen. Wie in den vergangenen Jahren wurden alle durch den Bauhof und die Firma Hofrichter aufgestellten "Christbäume" von der Bevölkerung gespendet. Und für nächstes Jahren gib es bereits auch Angebote. Herzlichen Dank dafür!

Zudem wurde für den Rathausplatz und neu auch für den Anger und die Parkstraße neue Weihnachtsbeleuchtung in Form von LED-Sternen angeschafft und montiert. Die alten Sterne waren verschlissen und konnten nicht mehr verwendet werden. Die neuen Exemplare tauchen unsere Ortsmitten und Plätze in eine herrliche Atmosphäre. Auch hier fanden bereits einige Exemplare einen Spender. Wer ebenfalls Interesse hat, einen neuen Stern im Wert von 200 € zu übernehmen, kann sich gerne zeitnah im Rathaus melden. Wir werden dann am Jahresende ein gemeinsames Foto der "Spendenübergabe" machen. Auch hier können wir nur Danke an alle Spender sagen.

Und damit es nicht unter den Tisch fällt, auch wenn es nichts mit Weihnachten zu tun hat, bedankt sich die Gemeinde ebenfalls bei der Familie Vödisch aus Leupoldsgrün, die im Herbst einen Obstbaum für unsere kleine Streuobstwiese am Anger (siehe Foto >) gespendet hat. Wieder ein Beitrag für ein gelingendes Miteinander im Dorf. Das ist viel wert.

Liefertermine des Obstautos in 2021

Veröffentlicht am 07.12.20

Liefertermine des Obstautos in 2021

Hier finden Sie die Liefertermine der Obsthandlung Götz für das Jahr 2021 zur Ansicht hinterlegt >

Das Obstauto kommt an diesen genannten Tagen zwischen etwa 14.30 Uhr und 15.00 Uhr zum Rathausplatz.

Beleuchtung erneuert

Veröffentlicht am 27.11.20

Beleuchtung erneuert

Auf Initiative des Kirchenvorstands der Evangelisch Lutherischen Kirchengemeinde Leupoldsgrün konnte in den vergangenen Wochen die Beleuchtung des Kreuzes am Hohen Stein erneuert werden.

Neben den fleißigen Helfern Roland Weber und Günther Löhner wurde durch den Konradsreuther Elektrobetrieb Demel und dem Selbitzer Dachdecker Gölkel ein neuer LED Lichtschlauch angebracht. Beide Firmen stellten ihre Arbeitsleistung und ihr Werkzeug unentgeltlich zur Verfügung (ein Foto von René Löhner finden Sie hier >)

Die neue Beleuchtung ist um einges heller als die alte, die bereits über zehn Jahre den Hohen Stein erhellt hat. In der Adventszeit kann die Bevölkerung ihr Kreuz am Hohen Stein nun auf nachts schon von weitem erkennen.

 

 

Bild links (c) Kathrin Prager

Aktuelles aus Leupoldsgrün unter dem Zeichen der Corona-Pandemie

Veröffentlicht am 05.11.20

Aktuelles aus Leupoldsgrün unter dem Zeichen der Corona-Pandemie

Vorwort

Wir befinden uns in einer komischen, verunsichernden und schwierigen Zeit. Auch in Leupoldsgrün ist Covid-19 endgültig angekommen. Wir hoffen, dass alle erkrankten Bürgerinnen und Bürger bald wieder gesund sind und es so wenig wie möglich weitere Ansteckungen geben wird. Gerade im November müssen wir nun mit vielen Beschränkungen leben.
Halten Sie zusammen, unterstützen Sie sich gegenseitig, wo es nur geht, egal ob privat oder bei den Geschäften und Gewerbetreibenden in der Region. Halten Sie Kontakt (z.B. telefonisch) zu Alleinlebenden, um sie vor Vereinsamung und Depression zu bewahren. Zudem bitte ich Sie alle: Halten Sie sich an die vorgegebenen Hygienemaßnahmen und Kontaktminimierungen. Das ist dringend geboten. Danke für Ihr Durchhaltevermögen!

Ihre Erste Bürgermeisterin Annika Popp

 

Folgende konkrete Auswirkungen gibt es im November 2020 für die Leupoldsgrünerinnen und Leupoldsgrüner:

  • Die Rathäuser in Leupoldsgrün und Schauenstein dürfen bis auf Weiteres nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung, mit zwingend notwendigem Anliegen und mit Maske betreten werden.
  • Die Gemeinderatssitzung wird kurz ausfallen. Der Ort wird noch bekanntgegeben.
  • Die Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag in und vor der Kirche findet nicht statt. Es wird ohne Gäste ein Kranz niedergelegt. Zudem können Sie in der Ausgabe des Mitteilungsblattes ein Grußwort der Bürgermeisterin zum Volkstrauertag lesen.
  • Das Kinderkino entfällt.
  • Der Frauenstammtisch entfällt.
  • Die Gaststätten bleiben geschlossen.
  • Mannschaftssport ist nicht möglich.
  • Veranstaltungen finden keine statt.

Der Bürgerbus fährt mit Hygienemaßnahmen zunächst (Stand Redaktionsschluss am 4.11.) weiter.

Der Leupoldsgrüner Weihnachtsmarkt, der für den 2. Adventssonntag (6.12.2020) geplant war, musste bereits abgesagt werden.

Bekanntmachung - Nitratwerte

Veröffentlicht am 03.11.20

Bekanntmachung - Nitratwerte

Wasserversorgung der Gemeinde Leupoldsgrün - hier: Nitratwerte >

 

Bekanntmachung Hundesteuersatzung

Veröffentlicht am 27.10.20

Bekanntmachung Hundesteuersatzung

Erlass einer Satzung für die Erhebung der Hundesteuer in der Gemeinde Leupoldsgrün (Hundesteuersatzung)

Hier finden Sie die dazugehörige Bekanntmachung hinterlegt >

Demenzschulung in Leupoldsgrün - ein Thema für alle Generationen

Veröffentlicht am 23.10.20

Demenzschulung in Leupoldsgrün - ein Thema für alle Generationen

Im Rahmen der Wochen Seelischer Gesundheit fand am 20.10.2020 eine Demenz Partner Schulung in der Gemeinde Leupoldsgrün statt. Bürgermeisterin Annika Popp begrüßte die Gäste aller Generationen, „ein Zeichen, dass das Thema bei Jung und Alt in der Gesellschaft angekommen ist.

Die beiden Referentinnen Alexandra Pape, Gerontopsychiatrische Beratungsstelle der Diakonie Hochfranken, und Ute Hopperdietzel, Gesundheitsregion plus Stadt und Landkreis Hof, erklärten in Theorie und Praxis das Krankheitsbild der Demenz sowie den alltäglichen Umgang in der Häuslichkeit.

Die Teilnehmenden nutzen die Möglichkeit, konkrete Fragen zu stellen. „Wie verhalte ich mich, wenn der Betroffene einen Hausarztbesuch ablehnt?“, wollte eine pflegende Angehörige wissen. „Zunächst einmal wäre es hilfreich zu erfragen, aus welchem Grund der Arzttermin abgelehnt wird, um in Erfahrung zu bringen, was dahintersteht. Hat der Betroffene vielleicht Angst, mit dem Besuch überfordert zu sein, nicht mehr allein zum Arzt oder wieder nach Hause zu finden, oder befürchtet er eine Konfrontation mit einer möglichen Diagnose? Erst wenn Sie das Verhalten besser verstehen, ist es für Sie als Angehörige möglich, entsprechende Hilfe, z.B. in Form von Begleitung zum Arzt oder ein beruhigendes Gespräch anzubieten. Sie könnten außerdem den Hausarzt um einen Hausbesuch bitten, die Möglichkeit einer Videosprechstunde anfragen, eine neutrale Beratungsstelle einschalten, die manchmal überzeugender sein kann als ein Familienmitglied oder den Betroffenen motivieren, zu einem „Routinecheck“ zu gehen.“, waren einige Anregungen der fachkundigen Damen.

Leider gibt kein Patentrezept für den richtigen Umgang, da jeder Mensch, jeder Krankheitsverlauf individuell ist. Dennoch ist es wichtig, einen geregelten Tagesablauf einzuhalten, der für Sicherheit sorgt. Die Einbindung in alltägliche Arbeiten, wie Gemüse schneiden, Herbstlaub rechen seien zum Beispiel gut, um beschäftigt zu sein und sich nützlich zu fühlen, auch wenn die Aufgaben nicht mehr perfekt erfüllt werden können.

Weitere Fragen, die zur Diskussion standen, waren das Verhalten bei Anschuldigungen, wie: „Du hast meinen Geldbeutel geklaut!“, was zu tun sei, wenn von Betroffenen vergessen wird, den Herd auszuschalten oder bei fortgeschrittener Erkrankung noch Auto gefahren wird bis hin zu Fragen zu Betreuung und Vorsorgevollmacht. Nach reger Diskussion und Empfehlungen verwiesen die Referentinnen auch nochmal auf den Demenzwegweiser Hofer Land, in dem Anlaufstellen gelistet sind, die zu diesen Fragen gerne ausführlich Beratung anbieten.     
 

Foto der Veranstaltung >

Bekanntmachung der Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein

Veröffentlicht am 02.10.20

Bekanntmachung der Verwaltungsgemeinschaft Schauenstein

Bekanntmachung über das Widerspruchsrecht hinsichtlich der Weitergabe von Daten an Religionsgesellschaften, Parteien, Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen, von Alters- und Ehejubilaren, sowie an Adressbuchverlage

Hier finden Sie die Seite 1 der Bekanntmachung >

Hier finden Sie die Seite 2 der Bekanntmachung >

Information über das FFH-Monitoring

Veröffentlicht am 07.08.20

Information über das FFH-Monitoring

Eine Information des Bayerischen Landesamt für Umwelt über das FFH-Monitoring in Bayern - Lebensraumtypen - finden Sie hier hinterlegt >